Nachrichten

17.02.2009

Aktuelles zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie

Auf Antrag der GRÜNEN wurde in der Wirtschafts- und Umweltausschuss-Sitzung des Bezirks der Tagesordnungspunkt "Bericht und Vorstellung über die laufenden Aktivitäten, bereits erfolgten Maßnahmen sowie Pläne und Strategien zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie in Mittelfranken durch die Fischereifachberatungsstelle in Zusammenarbeit mit den Wasserwirtschaftsämtern" behandelt.

Auf Antrag der GRÜNEN wurde in der Wirtschafts- und Umweltausschuss-Sitzung des Bezirks der Tagesordnungspunkt "Bericht und Vorstellung über die laufenden Aktivitäten, bereits erfolgten Maßnahmen sowie Pläne und Strategien zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie in Mittelfranken durch die Fischereifachberatungsstelle in Zusammenarbeit mit den Wasserwirtschaftsämtern" behandelt.

Der Fischereifachberater Dr. Vordermeier sprach diesen Tagesordnungspunkt an und stellte die Aktivitäten der Fischereifachberatungsstelle vor (Fischkartierung an bestimmten ausgewiesenen Orten). Es wurde jedoch nicht deutlich, welche Pläne und Umsetzungsstrategien da sind. Bei der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie ist unter anderem als Ziel formuliert, dass ein guter chemischer und mengenmäßiger Zustand des Grundwasservorkommens bis 2015 erreicht werden soll.

In der Zwischenzeit ist ein interessanter Artikel am 10.-11.1.09 in der Fränkischen Landeszeitung mit der Überschrift "Ackerbau beeinträchtigt die Qualität des Wassers" erschienen. Vor allem in Westmittelfranken gibt es Probleme mit dem Zustand des Grundwasservorkommens. Entsprechend wird es auch als "schlecht" charakterisiert.

Die Bewirtschaftungspläne zur EU-Wasserrahmenrichtlinie sind aktuell in die öffentliche Anhörung gegangen. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann bis 30. Juni diesen Jahres die Entwürfe der Bewirtschaftungspläne bei der Regierung Mittelfranken, Promenade 27, Ansbach, Zimmer 206 (Amtsbücherei) oder beim Wasserwirtschaftsamt Ansbach, Dürrnerstr. 2, Zimmer 202 während der allgemeinen Geschäftszeiten einsehen. Dort oder auch über das Internet unter www.wrrl.bayern.de/anhoerung können Stellungnahmen eingebracht werden. Die Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme werden nach Auswertung der Stellungnahmen fertig gestellt und ab 22. Dezember 2009 veröffentlicht; danach beginnt dann die Umsetzungsphase der Richtlinie.

Mischt euch ein! Schaut euch die Pläne an und gebt Stellungnahmen ab. Ökologischer Landbau ist die beste Garantie für sauberes und gutes Grundwasser.