Nachrichten

16.03.2018

Trotzreaktion der Bezirksverwaltungsspitze ist keine Lösung

Pressemitteilung der grünen Bezirkstagsfraktion

Die grüne Fraktion im Bezirkstag von Mittelfranken begrüßt, dass die Medien weiterhin ein kritisches Auge auf die andauernde Affäre rund um die Leitung der Bezirkskliniken Mittelfranken richten. So auch die Nürnberger Nachrichten am 14. März 2018 mit ihrem Artikel „Fragwürdige Praxis bei der Auftragsvergabe“, der nun die Vorgänge um die Vergabe der sogenannten Sonderprüfung der Bezirkskliniken beleuchtet, die eigentlich durch eine unabhängige Untersuchung die fragwürdigen Vorgänge auf Leitungsebene der Bezirkskliniken Mittelfranken aufklären sollte.

Mit Fassungslosigkeit nimmt daher die grüne Fraktion die Pressemitteilung „Kein Grund zur Beunruhigung“ der Bezirksverwaltung zur Kenntnis, die sich auf eben jenen Presseartikel in den Nürnberger Nachrichten bezieht. Diese Pressemitteilung erinnert den grünen Fraktionsvorsitzenden Daniel Arnold fatal an Stellungnahmen vor allem aus CSU und Verwaltungsspitze auf zahlreiche grüne Anträge zur Aufklärung und Abstellung fragwürdiger Vorgänge auf Leitungsebene der Bezirkskliniken Mittelfranken und zur Schaffung dringend notwendiger Transparenz im Bezirk Mittelfranken. Erst im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit war im Herbst 2017 die Mehrheit des Bezirkstags bereit, eben jene Sonderprüfung der Bezirkskliniken Mittelfranken zur Aufklärung all dieser Vorgänge zu beauftragen.

Vollständige Pressemitteilung vom 15. März 2018 als PDF-Datei